Chemielaborant/Chemielaborantin    -    Bei uns stimmt die Chemie!

Neuer Bildungsgang an den BBS Technik Cloppenburg

20161102 12574820161102 13023320161102 125647

Bilder: BBS Technik Cloppenburg

Im Schuljahr 2016/17 wurde der neue Bildungsgang der "Chemielaborant/in" als duale Berufsausbildung eingeführt. 

Ausbildungsvoraussetzung ist ein guter Realschulabschluss oder Abitur. Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern und gute Kenntnisse in Mathematik sollten vorhanden sein. Fingerfertigkeit, technisches Verständnis sowie Grundkenntnisse in Englisch sind vorteilhaft.

Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre und kann bei guten Leistungen auf 3 Jahre verkürzt werden.

Die Aufgaben im Berufsfeld Chemielaborant/in sind breit gefächert. Chemielaboranten planen Versuchsabläufe und  -reihen, die sie dann durchführen, protokollieren und auswerten. Sie bedienen Laboreinrichtungen und Computer, reinigen und identifizieren Stoffe und stellen organische und anorganische Präparate her. Um Sicherheit für sich selbst und andere zu gewährleisten müssen Chemielaboranten besondere Vorsichtsmaßnahmen einhalten, zum Beispiel beim Umgang mit Gefahrstoffen. Deshalb gehört Schutzkleidung zum Arbeitsalltag.

In der Ausbildung zum Chemielaborant bzw. Chemielaborantin wird erlernt, wie man Proben nimmt, Messgeräte einsetzt, Lösungen herstellt, mit dem Laborcomputer umgeht und wie man Mikroorganismen in der Umwelt nachweist und vieles andere mehr.Firmen

Chemielaboranten arbeiten beispielsweise in den Forschungs- und
Entwicklungslaboren der Chemie- und Pharmaindustrie, der Farben-
und Lackindustrie oder der Nahrungsmittelindustrie.
Die Abbildung zeigt die derzeitigen Ausbildungsbetriebe der Chemie-
laboranten, die an den BBS Technik unterrichtet werden.

 

Neben den allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Englisch, Politik, Religion und Sport ist die Ausbildung in der Berufsschule nach folgenden Lernfeldern organisiert.

(Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Chemielaborant/Chemielaborantin lt. Beschluss der Kultusministerkon-ferenz vom 13.01.2000 i.d.F. vom 18.03.2005)

 Lernfelder

Prüfung

Die Abschlussprüfung gliedert sich in zwei Teile. Zum Schluss des 2. Ausbildungsjahres findet Teil I der Abschlussprüfung statt; am Ende der Ausbildung folgt dann Teil II mit jeweils schriftlichen und praktischen Prüfungsteilen.
Mit bestandener Prüfung ist das Ziel erreicht - staatlich anerkannter Chemielaborant/anerkannte Chemielaborantin.