Hochbau (Maurer/in, Betonbauer/in)

Der Unterricht in der Berufsfachschule Bautechnik (BFB) gliedert sich in sechs Lernfelder. In jedem dieser Lernfelder werden an Hand von Projekten technologische, fachmathematische und zeichnerische Inhalte behandelt. Der Unterricht in der Fachtheorie verläuft parallel zur Fachpraxis, d.h die Projekte werden größtenteils im Unterricht behandelt und in der jeweiligen Werkstatt erstellt. Leider müssen die in der Fachpraxis hergestellten Bauteile aus Platzgründen nach der Benotung wieder abgebaut werden - es sei denn, es handelt sich um besonders gute bzw. zusätzlich hergestellte Schülerarbeiten.

 

Wie in den Fachstufen muss auch in der BFB ein Berichtsheft geführt werden, welches regelmäßig von den Fachpraxis-Lehrern eingesammelt und benotet wird. Diese Note fließt in die Lernfeld-Note mit ein.

  1. In der BFB sind zwei verpflichtende Praktika ("berufspraktische Ausbildung") abzuleisten, welche jeweils zwei Wochen dauern und in einem einschlägigen Betrieb stattfinden müssen. Die Termine sind grundsätzlich:

zwei Wochen nach den Herbstferein und zwei Wochen nach den Osterferien.

  • In der BFB werden die benötigten Schulbücher gegen eine Leihgebühr ausgeliehen und am Ende des Schuljahres wieder eingesammelt. Darüber hinaus brauchen die Schüler Zeichenmaterialien, die üblichen Schreibsachen und für die Fachpraxis Arbeitsschuhe - diese Dinge werden nicht von der Schule gestellt.