Gestaltung wird in folgenden Schulformen angeboten:

zweijährige berufsqualifizierende Berufsfachschulen:

Es handelt sich um Vollzeitschulen mit Betriebspraktika.

Gestaltungstechnische Assistentin/ Gestaltungstechnischer Assistent (GTA):

Gestaltungstechnische Assistenten  konzipieren und entwickeln unter-schiedliche grafische Erscheinungsformen von Print- und Nonprint-Produkten.
Wir bieten kreativen jungen Leuten einen berufs-qualifizierenden Abschluss und, sofern nicht vorhanden, zusätzlich den schulischen Teil der Fachhoch-schulreife.

Fachoberschule Technik:

Die Fachoberschule Technik bietet Schülerinnen und Schülern mit Realschulabschluss oder einem gleichwertigen Bildungsstand die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben. In der Klasse 11 müssen die Schülerinnen und Schüler außerhalb der Unterrichtszeit an drei bzw. vier Wochentagen ein Praktikum in einem geeigneten Betrieb ableisten. In der Klasse 12 ist Vollzeitunterricht.

Berufliches Gymnasium Technik (BGT):

Das Berufliche Gymnasium Technik bietet ab dem Schuljahr 2017/2018 ein weiteres neues Schwerpunktfach "Gestaltungs- und Medientechnik" an. Nach einem Vollzeitunterricht in der Klasse 11, 12 und 13 wird die Allgemeine Hochschulreife erworben.