Holztechnik wird in folgenden Schulformen angeboten:

Ausbildung (duale Ausbildung):

Schülerinnen und Schüler, die einen Ausbildungsvertrag mit einem Betrieb haben, erhalten in der Berufsschule den theoretischen und allgemeinbildenden Unterricht.

Holzfachpraktiker(in), Tischler(in)

Berufseinstiegsklasse(BEK, Vollzeit, 1 Jahr)

Die BEK ist für Schülerinnen und Schüler vorgesehen, die aus einer Abschlussklasse der Sekundarstufe I kommen, aber keinen oder lediglich einen Hauptschulabschluss auf niedrigem Niveau erreicht haben.

Berufsvorbereitungsjahr(BVJ, Vollzeit, 1 Jahr):

Die Schülerinnen und Schüler erhalten hier eine besondere Förderung, bevor sie eine andere berufliche Vollzeitschule besuchen, eine betriebliche Ausbildung beginnen oder aber eine Arbeit aufnehmen.

einjährige Berufsfachschule(Vollzeit, 1 Jahr):

Die einjährige Berufsfachschule ist ein Ausbildungsangebot für erfolgreiche Absol­ventinnen und Absolventen der Hauptschule oder der Realschule, die nicht in eine betriebliche Ausbildung vermittelt worden sind. Ziel ist die berufsbezogene Grundbildung.